Menschen in ihrem Bedürfnis nach Information und Ästhetik ernst nehmen.

Es ist ein eher spezieller »himmel«, der sich da 2018 aufgetan hat – wenn auch einer mit längerer Vorgeschichte: Unser Designstudio mit zwei Standorten in Scheffau am Wilden Kaiser und Innsbruck entstand aus der Fusion zweier Vorläufer – den beiden Gestaltungsbüros „hœretzeder grafische gestaltung“ und dem „Corporate Designstudio Schrott“.

Unsere Arbeitsschwerpunkte umfassen die Bereiche Corporate Design, Fotografie, Packaging, Editorial, Buchg­estaltung, Informations­design und Ausstellungs­gestaltung. Im Verlauf der fast 20jährigen Arbeit bildete sich ein erfreulicher Stamm an Kunden in Österreich, Deutschland und Südtirol und wir zählen – das sagen wir nicht ganz ohne Stolz – zu den bekannten und geschätzten Gestaltungsbüros in Westösterreich.

Der Fokus liegt auf mittelständischen, zumeist familiengeführten Unternehmen. Egal ob groß oder klein: Wesentlich ist stets der Wunsch, gute, anspruchs- und und verantwortungsvolle Ideen mit hoher Designqualität und einer Art von Kommunikation zu verbinden, die Menschen in ihrem Bedürfnis nach Information und Schönheit ernst nimmt – und nicht, wie bei oberflächlicher Werbung üblich, dümmlich manipuliert.

Das „Geschäftsmodell“ unseres Studios orientiert sich sohin eher an dem einer Manufaktur: Alles entsteht in liebevoller Hand- bzw. Kopfarbeit. Unter Grafikdesign verstehen wir genaue, manchmal experimentierfreudige, manchmal durchaus auch klassische visuelle Kommunikation, die sich nicht an tagesaktuellen Moden orientiert. Im Mittelpunkt stehen zeitgemäße Ausdrucksformen, die ganz aus der Grafik und der Bildgestaltung selbst und ihren grundlegenden Möglichkeiten heraus entwickelt werden: Linien, Farben, einfache elementare Formen, kein überflüssiges Dekor, wenige, dafür gute Bilder, ausgewählte Materialien und – ganz wichtig – eine hervorragende typografische Gestaltung.

Was wir weniger schätzen: belangloses Marketing- und Strategiedeutsch, Strukturen, Hierarchien und Menschen, die nicht das befreiende Bedürfnis verspüren, selbst zu denken. – Was man nicht falsch verstehen soll: Wir denken natürlich auch gerne strategisch und strukturiert, dann und wann sogar in Richtung „Marketing“. – Aber: Visuelle Kommunikation, so wie wir sie uns vorstellen, begleitet Menschen auf erfreuliche, angenehme und inspirierende Weise auf ihrem Weg durch das Leben. Sie überzeugt durch tatsächliche Qualitäten und durch daraus abgeleitete Argumente. Individuelle und regionale Bezüge sind dabei wichtig, weil die besonderen Geschichten von Menschen und Landstrichen, Unternehmen und Produkten auch heute noch von Bedeutung sind – trotz aller sogenannter „Globalisierung“. Und wir achten gemeinsam mit unseren Kunden darauf, das zu machen, was wirklich notwendig ist: Nicht jede „kreative“ Idee entspricht in unserer aus allem Maßhalten ausscherenden Gegenwart den so wichtigen und zeitlos gültigen Tugenden von Sparsamkeit und Nachhaltigkeit, denen wir uns aber sehr verpflichtet fühlen – auch im privaten Leben.

Der Name des Studios, „himmel“, ist dabei Inspirationsquelle und Programm zugleich: Er hat seit jeher die Menschen beflügelt, Fragen zu stellen und Antworten zu finden (oder vielleicht sollte man eher sagen, Antworten zu probieren). Wir erklären uns folglich solidarisch mit unserem stets himmelwärtsstaunenden, antiken Freund Thales von Milet und fallen mit ihm gerne in Gruben – und freuen uns sogar darüber! – Kreativität bedeutet für uns also bis auf Weiteres, den Kopf bevorzugt nach oben zu wenden, mit Begeisterung zu stolpern und im tiefen Loch am Boden liegend an gute Gestaltung sowie die Schönheit im Allgemeinen zu glauben, und zwar wetter­unabhängig.

Studio Scheffau
Studio Innsbruck

services.

Corporate Design Programme
Marke, Identität und Persönlichkeit.

Die Entwicklung von visuellen Erscheinungsbildern für kleine und mittlere Unternehmen ist der wichtigste Arbeitsbereich unseres Studios. Nach der gründlichen Analyse der Ausgangssituation erarbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden in einem intensiven Prozess das Konzept für ein maßgeschneidertes Corporate Design: Aus der Strategie, den Werten und den Produktqualitäten formen wir die sichtbare „Persönlichkeit“ der Unternehmens- und Produktkommunikation. Perfekt aufeinander abgestimmte visuelle Grundlagen – Farbgestaltung, Logografie, Typografie, Gestaltungstypologien – bilden die Basis für eine systematische, durchgängige visuelle Sprache, die in allen Einzelanwendungen den Charakter, die individuelle Erzählung der „Marke“ erlebbar werden lässt. – Wichtig für unsere Arbeitsweise: Wir brauchen Zeit. Schnellschnell geht gar nicht. Denn das, was dabei entsteht, soll längere Zeit Gültigkeit haben: zehn Jahre Minumum. Und also denken wir auch länger darüber nach: drei bis vier Monate Minimum.

Fotografie
Vom Bildverlust zum anderen Bild.

Es gibt Menschen, die haben den Glauben an die Aussagekraft der Bilder verloren (Peter Handke zum Beispiel, der seinem 2002 erschienenen Opus Magnum den Titel „Der Bildverlust“ gab). – Wir glauben das auch, zumindest wenn man unter „Bild“ oder „Foto“ mehr oder weniger gedankenlos Inszeniertes oder Beiläufiges versteht. – Entgegenhalten möchten wir dem eine Form von Fotografie, die genau darüber nachdenkt, welche Aussage man mit einem Bild eigentlich tätigen und welche Stimmung man mit welchen ästhetischen Mitteln vermitteln möchte. – Reportage/Dokumentation, Portrait, Mode & Fashion, Corporate Image für Unternehmen, spezielle Themenfotografie: Mit unseren Fotoarbeiten hoffen wir – wie übrigens auch Handke – darauf, dass bestimmte Fotos trotz der Flut an Bildern im Menschen etwas auslösen, ihm etwas bedeuten können.

Packaging

Zwischen Schutz, Verhüllung und Begehren.


Packaging ist Mode für Produkte: es schützt, verhüllt und will Begehren hervorrufen. – Für erstklassige Produkte eine ansprechende äußere Hülle zu gestalten, gemeinsam mit Auftraggebern und Entwicklern nach einem stimmigen Bild zu suchen, das die inneren Qualitäten sichtbar nach außen trägt, zählt zu jenen Arbeiten, denen wir uns besonders gerne widmen. Gutes Packaging-Design ist eine Einheit aus ebenso schöner wie praktischer Formgebung, aus ansprechenden und zugleich ressourcenschonenden Materialien und aus einer grafischen Gestaltung, die gleichermaßen augenfällig wie informativ ist.

Bücher & Buchreihen
Schöne Bücher. Aus Leidenschaft. 


Die Gestaltung von Büchern und Buchreihen zählt zu den Schwerpunkten unseres Studios. In den zurückliegenden 20 Jahren entstand eine Vielzahl unterschiedlichster Produktionen: Kunstkataloge, Belletristik, Reihenkonzepte für ganze Verlage und Buchserien, wissenschaftliche Publikationen, Ratgeberliteratur. Der Umfang der entstandenen Arbeiten ist auch ein Beleg für die bibliophile Leidenschaft, die in unserem Büro herrscht: Wir lesen selber (und zwar für unser Leben gern) und wir glauben, dass diese Kulturtechnik auch noch die kommenden paar hunderttausend Jahre gebraucht wird – so lange jedenfalls, als es zur Vernunft begabte Menschen gibt, denen analoge Bücher zum Nachdenken und als sinnlich-bibliophiler Genuss dienen.

Editorial

Mit den Augen die Welt erkunden.

Die hohe Kunst des Editorial-Design besteht darin, Text und Bild so zu arrangieren, dass sie zu einem eindrücklichen Gesamtbild verschmelzen. Die Gestaltung von Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen begleitet unser Studio seit Jahrzehnten, und es ist eine tolle Aufgabe, gemeinsam mit Herausgebern, Journalisten und Redakteuren visuelle Konzepte zu realisieren, die im Auge des Lesers bleibende Eindrücke hinterlassen. Gedruckt und gerne auch digital – gerade in diesem Bereich können sich die medialen Möglichkeiten von analog und digital perfekt ergänzen.

Ausstellungsgestaltung

Außergewöhnlich – und doch ein wenig „klassisch“.

Gemeinsam mit Kuratoren, Architekten Szenografien für Ausstellungen zu gestalten, gehört ohne Zweifel zu den großartigsten Aufgaben, die man sich im Bereich visueller Gestaltung denken kann. Dies bezieht sich auf die inhaltlichen Vorgaben – keine Ausstellungsgestaltung ohne eingehende Beschäftigung mit dem Gegenstand – ebenso wie auf die komplexen räumlichen und materialmäßigen Bedingungen, unter denen sich grafische Arbeit hier entwickelt. Die Arbeit im Raum erweitert die formalen Ausdrucksmöglichkeiten außerordentlich, wie es andererseits auch eine Herausforderung darstellt. Eine Herausforderung, der wir uns mit Leidenschaft stellen, wie die zahlreichen Ausstellungs- und Museumsprojekte, die wir begleiten durften oder teilweise auch selbst kuratiert haben, illustrieren. – Wobei wir Museen und Ausstellungen als Orte sehen, in denen bevorzugt das reale, „klassisch“ analoge Erleben von Räumen und „echten“ Objekten im Mittelpunkt steht. Wer in erster Linie an digitalen Zauber und virtuelle Erlebniswelten denkt, wird mit uns keine rechte Freude haben.

Informationsdesign

Informieren und orientieren.

Eigentlich ist alles, was mit grafischer Gestaltung zu tun hat, „Informationsdesign“. Schließlich geht es bei allen Gestaltungsaufgaben in Grunde genommen (Ausnahmen bestätigen die Regel) um das Ordnen und Aufbereiten von mehr oder weniger komplexen Informationen. Im engeren Sinn versteht man unter diesem Begriff im Bereich der Grafik die Entwicklung von Orientierungs- und Leitsystemen, die Gestaltung grafischer Benutzeroberflächen im Bereich Screen-Design und Internet sowie die bildhaft-grafische Darstellung vom komplizierten Sachverhalten etwa in Schaugrafiken und Diagrammen. – Und genau das gestalten wir auch gerne.

Kulturprojekte

Ohne geht es nicht. 


Die visuelle Ausstattung kultureller Projekte begleitet unsere Entwicklung von Anfang an. Und zwar aus Überzeugung, denn ohne Kultur geht es nicht. Schon gar nicht in einer Zeit, die von Haus aus nicht im Übermaß mit öffentlich anerkannter Nachdenklichkeit gesegnet ist. Deshalb sind kulturelle Freiräume für uns unverzichtbare Refugien, um dem gesellschaftlichen Allerlei wenigstens halbwegs Geist und Sinnlichkeit zur Seite stellen zu können. – Umso erfreulicher, für Kulturprojekte nach visuellen Ausdrucksformen suchen zu dürfen, in denen wir dieses Anliegen mit engagierten Auftraggebern teilen können.

team.

Kurt Höretzeder

„Am Anfang war das gestaltete Wort.“

Grafikdesigner, Typograf und Autor, geboren 1969 in St. Martin im Innkreis im oberösterreichischen Innviertel, studierte in Innsbruck Politikwissenschaften, Philosphie und Geschichte (Mag.phil) – eher aus Spaß (und natürlich Interesse). Seine eigentliche Leidenschaft gilt seit früher Jugend dem Grafikdesign (und, nebenbei erwähnt: auch dem Wort und der Literatur). Seit 1985 ist er grafisch tätig, 1996 begründet er mit zwei Partnern in Innsbruck »Circus. Büro für Kommunikation und Gestaltung«, von 2002 an führt er sein eigenes Büro »hœretzeder grafische gestaltung« in Scheffau am Wilden Kaiser, ehe dieses 2018 mit dem Studio von Thomas Schrott zum himmel fusioniert. Sein Engagement für zeitgenössisches Design ist österreichweit bekannt und zeigt sich auch im »WEI SRAUM. Designforum Tirol«, das er 2006 gründete und bis heute leitet.

kurt.hoeretzeder@himmel.co.at

Thomas Nikolaus Schrott

„Der beste Fotograf war Paul Cézanne.“

Grafikdesigner und Fotograf, geboren 1981 in Zams in Tirol und aufgewachsen in Imst, studierte an der FH-Salzburg und an der HFK-Bremen Grafikdesign und Fotografie (Mag.FH) und war als freier Mitarbeiter in unterschiedlichen Agenturen national und international tätig. Seine Arbeiten wurden mit dem »TDC Award for excellent Typography«, »ADC: Art Directors Club für Deutschland«, »BBC Best of Corporate Publishing« und dem »Red Dot Design Award« ausgezeichnet und in zahlreichen Publikationen veröffentlicht. Bevor er mit Kurt Höretzeder 2018 den himmel gründete, führte er seit 2012 sein eigenes Corporate Designstudio Schrott. – Offenheit, Neugierde, Lust am Experimentieren, Achtsamkeit gegenüber Menschen und ihren Geschichten – darin liegt seine Begeisterung für gestalterische Arbeit begründet.

thomas.schrott@himmel.co.at
Instagram: thomas.schrott

Lisa Arzberger

Sie bewegt, was uns bewegt.

Nach Abschluss ihres MultiMediaArt Studiums an der FH Salzburg, ein paar Monaten Auszeit und einem kleinen Australien-Abenteuer verschlug es Lisa Anfang des Jahres wieder zurück in die Heimat – direkt in den himmel. Seither beschäftigt sie sich aufs Wunderbarste mit allen Facetten des Grafikdesigns. Besonders hervorzuheben dabei: Sie ist unsere Expertin in Sachen Animation und schafft es, Punkte, Linien, Worte und Bilder perfekt in Bewegung zu versetzen. – Animierend findet sie übrigens – siehe oben – auch Reisen, Essen und Klettern.

lisa.arzberger@himmel.co.at

Daniel Egger

Vom Herd in die Welt der Buchstaben.

Zunächst waren da einige Jahre hinter dem Herd und in den Küchen diverser Restaurants. Dann kam der Zivildienst, und während dieser Zeit dann der Entschluss: Halt, stopp, stehenbleiben, zurück an den Start. Ein erster Grafikdesign-Kurs wurde belegt, und irgendwann stand er dann bei uns im Büro mit der Bitte um ein kurzes Praktikum. – Schon nach ein paar Tagen wurde klar: Da ist jemand mit Leidenschaft am Werk und dem großen Wunsch, hier in dieser grafischen Himmelswelt Fuß zu fassen. Und seitdem arbeitet Daniel in unserem Studio in Scheffau und absolviert parallel seine zweite Lehre zum Mediendesigner. – Jetzt sucht er eben nach der gewissen Würze und dem perfekten Rezept im Grafik-Design.

daniel.egger@himmel.co.at

Fabian Gwiggner

Der Europameister.

Er kommt, was er selbst natürlich so nicht sieht, von weit hinten: Aus der Wildschönau, einem Hochtal nahe Wörgl, das weltbekannt ist für den definit untrinkbarsten Schnaps ever: den Krautinger. – Abgesehen davon ist es aber eh ziemlich schön dort (zweckdienliche Informationen: www.wildschoenau.com). Wenn im Sommer nicht gerade das zeitaufwendige Talfest stattfindet, gilt seine Begeisterung dem Fußball, und im Winter wirken die verschneiten Berge ringsum irgendwie magnetisch. – Ganzjährig gilt seine Zuwendung aber auch dem Grafikdesign, und diese Sache macht er ziemlich gut, was auch eine besondere Auszeichnung belegt: 2016 gewann er in seiner Disziplin die EuroSkills, ein europaweit ausgeschriebener Berufswettbewerb, und deshalb ist er auch mit Fug und Recht – unser Europameister.

fabian.gwiggner@himmel.co.at

Sophia Höretzeder

Irgendwas zwischen Mode und Grafikdesign.

Natürlich kann man in diesem Fall sagen, dass ihr das Grafische igendwie in die Wiege gelegt wurde. Was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass das auch direkt ins Studio ihrer Vaters führen würde. – Zuerst also der eigenen Leidenschaft folgen und auf nach Linz, um Fashion & Technology zu studieren, ein neuer Studienzweig an der dortigen Kunstuniversität. – Sophia arbeitet schon seit geraumer Zeit im Büro mit und kennt den Laden ziemlich gut – so gut, dass sie nach dem Abschluss ihres Studiums auch zum himmel-Team stoßen wird. – Persönlich liebt sie übrigens gutes Essen (sie ist eine großartige Köchin) und guten Wein (den macht sie noch nicht selber), und sie hofft, irgendwann eine Antwort auf die grundlegend-komische Frage zu finden, was es zuerst gab – das Ei oder das Huhn? Vorläufig darauf eine leise Antwort ihres Vaters aus dem Off: Der glaubt nämlich, dass es beides zuerst gab.

sophia.hoeretzeder@himmel.co.at

Eva-Maria Stoll

Herrin der Angebote und Rechnungen.

Eva-Maria Stoll arbeitete nach Abschluss des Bakkalaureats der Kommunikationswissenschaft und bis zur Geburt ihrer beiden Söhne viele Jahre im Verkaufsinnendienst. Seit Juli 2018 übernimmt sie in Teilzeit unsere administrativen Arbeiten im Studio Scheffau. – Und wacht dabei akribisch darüber, dass wir, was bei Kreativen ja durchaus üblich ist, nichts vergessen: kein Angebot, keine Lohnabrechnung und – auch nicht ganz unwichtig – keine Rechnung.

info@himmel.co.at

kunden.

Unsere Arbeit gibt Unternehmen eine Orientierung und schafft Klarheit für die Positionierung. Kommunikation die langfristige Werte schafft und über verschieden Medien skaliert werden kann.

alle Referenzen

  • Adidas — „Shauna Coxsey“magebilder, Produktinszenierung; Nürnberg; 2018
  • Austria ClimbingCorporate-Design-Programm; Kletterverband Österreich; Innsbruck; seit 2016
  • BTV — „Angell-Hansen“ (Botschafterin, NOR)Imagebild; Innsbruck; 2015, 2016
  • BTV — „Rubner, Collini, Hirschvogel, Just, Kwizda, M-Preis“Imagebilder der jeweiligen Geschäftsführer, Geschäftsbericht; Innsbruck; 2016
  • BTV — „Tiroler Rohre, Zwicky, Riedel Glas, Storopack“magebilder; Österreich, Schweiz, Deutschland; 2018
  • BauernkisteCorporate-Re-Design; Vermittlungsagentur Therese Fiegl; Innsbruck; seit 2016
  • Bauernkiste. Das KochbuchBuchgestaltung; Innsbruck; 2015
  • Bayerische Staatsoper — „Under Construcktion“Coverbilder aus der Serie Frühlingszeit; München/Berlin, Deutschland; 2009
  • Berta Block GmbH — Berlin Block Masters 2017Eventgestaltung, Fotografie; Berlin, Deutschland; 2017
  • Bezirksmuseumsverein Schloss Landeck — „Museum Galerie Schloss Landeck“Leit- & Orientierungssystem; Landeck; 2006
  • CODE Poster DesignPlakatserie, Fotografie; UNESCO Creative Cities Network; Berlin, Deutschland; 2009
  • Caritas Diözese InnsbruckLeit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 1999
  • D.U.D.A Werner PirchnerKampagne musikalischer Dokumentarfilm; Wildruf Film; Innsbruck; 2014
  • Dinkhauser KartonagenCorporate-Design-Programm; Hall in Tirol; seit 2013
  • Dinkhauser Kartonagen — „Corporate Image“Imagebilder, Dokumentation; Hall; 2018
  • Feldforschung TirolZeitschriftengestaltung; Innsbruck; 1994
  • Fraunhofer Institut Berlin (HHI)Ausstellungsgrafik; Berlin, Deutschland; 2014
  • Gefiederte MeistersängerHörspielfeature über den Kanarienvogel und den Imster Vogelhändler; Deutschland, Italien, Österreich; 2011
  • Gemeinde Ischgl — „Kulturzentrum St. Nikolaus“Leit- & Orientierungssystem; Ischgl; 2015
  • Gemeinde Kirchdorf — „Volksschule, Kindergarten“Leit- & Orientierungssystem; Kirchdorf; 2014
  • Georg Decristel: weg bewegen/moving awayBuchgestaltung; Scarabæus Verlag, Innsbruck; 2003
  • HAYMON-TaschenbuchBuchreihengestaltung; Innsbruck; 2008
  • HAYMON-VerlagBuchreihengestaltung; Innsbruck; 2009
  • HAYMON-Verlag — „Südtiroler Wirtschaftszeitung“Zeitungsgestaltung; Innsbruck; 2008
  • HYPO TIROL BANKCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2016
  • Haus der Musik InnsbruckCorporate-Design-Programm; Tiroler Landestheater und Orchester GmbH; Innsbruck; seit 2017
  • Haus der Musik — „Politik im Haus“Imagebilder Platter, Palfrader, Willi, Schwarzl, Reitmeier, Lutz; Innsbruck; 2018
  • Heiko Wilhelm — „Beyond the Face“Buchgestaltung; Innsbruck; 2015
  • Hellmut Bruch: Zum 80. GeburtstagFestschrift; HAYMONverlag, Innsbruck; 2017
  • Hypo Tirol Bank — „Corporate Image“Imagebilder; Innsbruck; 2017
  • Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in TirolAusstellungskatalog (gemeinsam mit motas/Markus Scheiber); WEISSRAUM. Designforum Tirol, Innsbruck; 2014
  • Innsbrucker Festwochen der Alten MusikCorporate-Design-Programm; Innsbruck; 2013–2017
  • Josef Riedmann — „Zwischen Nord und Süd“Buchgestaltung; Schloss Tirol, Südtirol, Italien; 2003
  • Kaltern am SeeFußgängerleitsystem; Kaltern am See, Südtirol, Italien; 2017–19
  • Kaltern am See — Restaurant „gretl am see“Leit- & Orientierungssystem; Kaltern am See, Südtirol, Italien; 2009
  • Kletter WM 2018 Event-Corporate-Design; Kletterverband Österreich; Innsbruck; 2018
  • Kohl BergapfelsäfteCorporate-Design-Programm; Unterinn am Ritten, Südtirol, Italien; seit 2010
  • Kongergation Barmherzigen Schwestern — „Die Herberge“Leit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 2016
  • Kongergation Barmherzigen Schwestern — „Gymnasium Kettenbrücke“Leit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 2015
  • Kufsteiner Immobilien GmbH — „Neues Rathaus Kufstein“Leit- & Orientierungssystem; Kufstein; 2010
  • Kunsthalle Tirol Betriebsges.m.b.H. — „Landesausstellung, Das Buch“Kataloggestaltung; Tirol-Südtirol, Trentino; 2005
  • Kunsthalle Tirol Hall — „Sehnsucht Heimat“Corporate-Design-Programm, Ausstellungsgrafik; Tirol, Hall; 2002
  • Landesausstellung 2000Corporate-Design-Programm, externe Kommunikation; Lienz, Brixen, Besenello, Tirol; 2000
  • Landesausstellung — „Die Zukunft der Natur“Ausstellungsgrafik und Katalog „Das Hotel“ Hall in Tirol; Kunsthalle Tirol Betriebsges.m.b.H., 2005
  • Landesausstellung „Die Zukunft der Natur“Leit- & Orientierungssystem; Tirol, Südtirol, Trentino; Kunsthalle Tirol Betriebsges.m.b.H., 2005
  • Lanz RaststätteCorporate-Design-Programm; Brixen, Südtirol, Italien; seit 2010
  • Literaturhaus am InnCorporate-Design-Programm; Innsbruck; 1998–2001
  • Literaturhaus am Inn — „Literaturhaus-Kalender“Innsbruck; 2000–2001
  • MK, Wohnzimmer einer GenerationKampagne Dokumentarfilm; Wildruf Film; Innsbruck; 2018
  • Maschinenring ÖsterreichCorporate-Design-Programm; Innsbruck; 1999–2008
  • Monbrée — „Jungle Fever“ Modeserie; Innsbruck; 2018
  • NOLA Kinderladen Shopgestaltung, Corporate-Design, (gemeinsam mit Snohetta); Innsbruck; 2016
  • Netzwerk HandwerkCorporate-Design-Programm; Hopfgarten; seit 2017
  • Outreach–JazzakademieCorporate-Design-Programm; Schwaz; 1998–2001
  • Pixida GmbHCorporate-Design-Programm; München, Deutschland; seit 2013
  • Plakatserie — „Japan“Literaturhaus am Inn, Innsbruck; 2002
  • Rad WM 2018 Event-Corporate-Design; Tirol Werbung; Innsbruck; 2018
  • Raiffeisenbank Sölden — „Das hintere Ötztal“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation; Sölden; 2010
  • Robert Bosisio, Donata Wenders: Vanishing PointAusstellungskatalog; 2017
  • Rundfunk Orchester und Chöre Berlin — „Vierklang ohne Grenzen“Reportage Berliner Mauer; Berlin, Deutschland; 2010
  • S-LoisCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2015
  • Schloss Landeck — „Museum Galerie Schloss LandeckAusstellungsgrafik, externe Kommunikation, Leitsystem; Landeck; 2006
  • Schloss TirolAusstellungsgrafik, externe Kommunikation, Leitsystem; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 1999–2003
  • Schloss Tirol — Landesmuseum für Kultur- und LandesgeschichteLeit- & Orientierungssystem; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 2003
  • Schloss Tirol — „Für Freiheit, Wahrheit und Recht“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation, Katalog; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 2009
  • Schloss Tirol — „Johanna von Isser-Großrubatscher. Die Burgenzeichnerin“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation, Katalog; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 2010
  • Schloss Tirol: Baugeschichte (Bd. 1–4)Buchgestaltung, 4 Bände (gesamt ca. 1.750 Seiten); Schloss Tirol/Autonome Provinz Bozen, Südtirol, Italien; 2017–2019
  • StudienverlagBuchreihengestaltung; Innsbruck; 2001
  • Studienverlag Innsbruck — „Skarabæus“Buchreihengestaltung; Innsbruck; 2000
  • Swarovski Lighting — „Euroluce“Messestand, Produktbilder, Dokumentation; Mailand, Italien; 2015, 2017
  • Swarovski — „Anna Netrebko“ (AIDA) Imagebilder, Produktbilder, Dokumentation; Innsbruck/Salzburg; 2017
  • Swarovski — „Brigitte Hobmeier“ (Jedermann)Imagebilder, Produktbilder, Dokumentation; Innsbruck/Salzburg; 2015, 2016
  • Swarovski — „Fredrikson Stallard“Portraits, Imagebiler, Eröffnung Belvedere; Wien; 2016
  • Swarovski — „Stefan Sagmeister“Imagebilder, Dokumentation; Wattens; 2018
  • Swarovski — „Tiara Wiener Opernball“Imagebilder, Produktfotos; Innsbruck/Wien; 2016, 2017, 2018
  • Symphonieorchester Vorarlberg — „100 Profimusiker“Gruppenbild; Bregenz; 2015
  • Theater PandoraCorporate-Design-Programm; Innsbruck, Tirol; 1993–1996
  • Tirol Werbung — „Saison Tirol“Zeitschriftengestaltung; Tirol; 1996–2001
  • Tiroler Festspiele ErlCorporate-Design-Programm; Innsbruck-Erl, Tirol, Österreich; 1998–2001
  • Tiroler Landesmuseen — „Tiroler Volkskunstmuseum“Ausstellungsgrafik, Leitsystem, (gemeinsam mit Büro 54, Lilly Moser); Innsbruck; 2009
  • Tiroler Landesmuseen — „Tiroler Volkskunstmuseum“ Leit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 2009
  • Tiroler Landestheater und Orchester GmbH — „Künstlerportraits“Portraitserie 96 Personen; Innsbruck; 2018
  • Tiroler Landestheater — „Plakatsujets 17/18“Plakatkampagne, Künstlerportraits; Innsbruck; 2017
  • Tiroler Symphonie Orchester InnsbruckPlakatgestaltung; Tiroler Landestheater und Orchester GmbH; Innsbruck; seit 2014
  • Tiroler Symphonie Orchester — „In höchsten Tönen“Imagebilder/Gruppenbild; Tiroler Landestheater und Orchester GmbH; Innsbruck/Hafelekar; 2014
  • Tour of the Alps 2018 Event-Corporate-Design; Kletterverband Österreich; Innsbruck; 2018
  • Tourismusverband Wilder KaiserCorporate-Design-Programm; Ellmau; seit 2013
  • Tourismusverein KalternCorporate-Design-Programm; Kaltern am See, Südtirol, Italien; seit 2000
  • Trecento — „Gotische Maler in Bozen“Leit- & Orientierungssystem; Bozen, Südtirol, Italien; 2000
  • Universitas est. Essays zur Bildungsgeschichte in Tirol/Südtirol vom Mittelalter bis zur Freien Universität BozenFestschrift; Freie Universität Bozen/Autonome Provinz Bozen, Südtirol, Italien; 2008
  • Verein zur Förderung des Imster Schemenlaufens — „Fasnacht in Imst“Buchgestaltung; Diplomarbeit; Innsbruck; 2008
  • Verein zur Förderung medialer Vielfalt und Qualität MOLE — „Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung“Zeitungsgestaltung; Innsbruck; 2009
  • WEISSRAUM. Designforum TirolCorporate-Design-Programm; Innsbruck, seit 2006
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in Tirol “Ausstellungskonzept und -gestaltung (gemeinsam mit MOTAS); 2014-2015
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Logoland Tirol Vol.1 “Ausstellungskonzept und -gestaltung; Innsbruck; 2017
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Stranded“Ausstellungskonzept und -gestaltung; Innsbruck; 2017
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Zwischen Misthaufen und Himmelreich. Gustav E. Sonnewend, Schöpfer des SOS-Kinderdorf-Logos“Ausstellungskonzept und -gestaltung; Innsbruck; 2016
  • Wagner’sche BuchhandlungCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2015
  • Weingut Egger-RamerCorporate-Design-Programm; Bozen, Südtirol, Italien; seit 2017
  • Weingut HofstätterCorporate-Design-Programm; Tramin, Südtirol, Italien; seit 2004
  • Weingut ManincorCorporate-Design-Programm; Kaltern am See, Südtirol, Italien; seit 2003
  • Weinlesen in Kaltern. Wein und Landschaft, Boden und Menschen, Geschichte und GeschichtenBuchgestaltung; Skarabäus, Innsbruck; 2006
  • Zillertal Bier — „Trachtenportraits“Kunstprojekt; Zell am Ziller; 2018
  • eurac research — „Mitarbeiter forschen“Imagebilder, Forschungseinrichtungen; Bozen, Südtirol, Italien; 2016
  • fine TextilverlagCorporate-Design-Programm; Mils; seit 2015
  • he und duCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2018
  • home interiorCorporate-Design-Programm; Mils; seit 2010
  • musik+Corporate-Design-Programm; Innsbruck; Galerie St. Barbara, 2012–2017
  • planlicht LichtsystemeCorporate-Design-Programm; Vomp; 2005–2008
  • wein.kalternCorporate-Design-Programm; Kaltern am See, Südtirol, Italien; seit 2000
  • Österreichischer AlpenvereinCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2015
  • Österreichischer Alpenverein — „Berge. Eine unverständliche Leidenschaft“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation, Katalog; Innsbruck; 2007
  • Österreichisches Rotes Kreuz — „Corporate Image“magebilder, Dokumentation; Tirol; 2015

Corporate-Design-Programme 25

  • he und duCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2018
  • Haus der Musik InnsbruckCorporate-Design-Programm; Tiroler Landestheater und Orchester GmbH; Innsbruck; seit 2017
  • BauernkisteCorporate-Re-Design; Vermittlungsagentur Therese Fiegl; Innsbruck; seit 2016
  • Netzwerk HandwerkCorporate-Design-Programm; Hopfgarten; seit 2017
  • Weingut Egger-RamerCorporate-Design-Programm; Bozen, Südtirol, Italien; seit 2017
  • HYPO TIROL BANKCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2016
  • Austria ClimbingCorporate-Design-Programm; Kletterverband Österreich; Innsbruck; seit 2016
  • Österreichischer AlpenvereinCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2015
  • Wagner’sche BuchhandlungCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2015
  • fine TextilverlagCorporate-Design-Programm; Mils; seit 2015
  • S-LoisCorporate-Design-Programm; Innsbruck; seit 2015
  • Innsbrucker Festwochen der Alten MusikCorporate-Design-Programm; Innsbruck; 2013–2017
  • Pixida GmbHCorporate-Design-Programm; München, Deutschland; seit 2013
  • Tourismusverband Wilder KaiserCorporate-Design-Programm; Ellmau; seit 2013
  • WEISSRAUM. Designforum TirolCorporate-Design-Programm; Innsbruck, seit 2006
  • Dinkhauser KartonagenCorporate-Design-Programm; Hall in Tirol; seit 2013
  • Kohl BergapfelsäfteCorporate-Design-Programm; Unterinn am Ritten, Südtirol, Italien; seit 2010
  • home interiorCorporate-Design-Programm; Mils; seit 2010
  • Lanz RaststätteCorporate-Design-Programm; Brixen, Südtirol, Italien; seit 2010
  • planlicht LichtsystemeCorporate-Design-Programm; Vomp; 2005–2008
  • Weingut HofstätterCorporate-Design-Programm; Tramin, Südtirol, Italien; seit 2004
  • Weingut ManincorCorporate-Design-Programm; Kaltern am See, Südtirol, Italien; seit 2003
  • wein.kalternCorporate-Design-Programm; Kaltern am See, Südtirol, Italien; seit 2000
  • Tourismusverein KalternCorporate-Design-Programm; Kaltern am See, Südtirol, Italien; seit 2000
  • Maschinenring ÖsterreichCorporate-Design-Programm; Innsbruck; 1999–2008

Event-Design 4

  • Rad WM 2018 Event-Corporate-Design; Tirol Werbung; Innsbruck; 2018
  • Kletter WM 2018 Event-Corporate-Design; Kletterverband Österreich; Innsbruck; 2018
  • Tour of the Alps 2018 Event-Corporate-Design; Kletterverband Österreich; Innsbruck; 2018
  • Berta Block GmbH — Berlin Block Masters 2017Eventgestaltung, Fotografie; Berlin, Deutschland; 2017

Kulturprojekte, Museums- und Ausstellungsgestaltung 23

  • MK, Wohnzimmer einer GenerationKampagne Dokumentarfilm; Wildruf Film; Innsbruck; 2018
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Logoland Tirol Vol.1 “Ausstellungskonzept und -gestaltung; Innsbruck; 2017
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Stranded“Ausstellungskonzept und -gestaltung; Innsbruck; 2017
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Zwischen Misthaufen und Himmelreich. Gustav E. Sonnewend, Schöpfer des SOS-Kinderdorf-Logos“Ausstellungskonzept und -gestaltung; Innsbruck; 2016
  • WEISSRAUM. Designforum Tirol — Ausstellung „Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in Tirol “Ausstellungskonzept und -gestaltung (gemeinsam mit MOTAS); 2014-2015
  • Tiroler Symphonie Orchester InnsbruckPlakatgestaltung; Tiroler Landestheater und Orchester GmbH; Innsbruck; seit 2014
  • D.U.D.A Werner PirchnerKampagne musikalischer Dokumentarfilm; Wildruf Film; Innsbruck; 2014
  • Fraunhofer Institut Berlin (HHI)Ausstellungsgrafik; Berlin, Deutschland; 2014
  • Raiffeisenbank Sölden — „Das hintere Ötztal“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation; Sölden; 2010
  • Schloss Tirol — „Johanna von Isser-Großrubatscher. Die Burgenzeichnerin“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation, Katalog; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 2010
  • Schloss Tirol — „Für Freiheit, Wahrheit und Recht“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation, Katalog; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 2009
  • Tiroler Landesmuseen — „Tiroler Volkskunstmuseum“Ausstellungsgrafik, Leitsystem, (gemeinsam mit Büro 54, Lilly Moser); Innsbruck; 2009
  • Österreichischer Alpenverein — „Berge. Eine unverständliche Leidenschaft“Ausstellungsgrafik, externe Kommunikation, Katalog; Innsbruck; 2007
  • Schloss Landeck — „Museum Galerie Schloss LandeckAusstellungsgrafik, externe Kommunikation, Leitsystem; Landeck; 2006
  • Landesausstellung — „Die Zukunft der Natur“Ausstellungsgrafik und Katalog „Das Hotel“ Hall in Tirol; Kunsthalle Tirol Betriebsges.m.b.H., 2005
  • musik+Corporate-Design-Programm; Innsbruck; Galerie St. Barbara, 2012–2017
  • Schloss TirolAusstellungsgrafik, externe Kommunikation, Leitsystem; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 1999–2003
  • Literaturhaus am InnCorporate-Design-Programm; Innsbruck; 1998–2001
  • Outreach–JazzakademieCorporate-Design-Programm; Schwaz; 1998–2001
  • Tiroler Festspiele ErlCorporate-Design-Programm; Innsbruck-Erl, Tirol, Österreich; 1998–2001
  • Kunsthalle Tirol Hall — „Sehnsucht Heimat“Corporate-Design-Programm, Ausstellungsgrafik; Tirol, Hall; 2002
  • Landesausstellung 2000Corporate-Design-Programm, externe Kommunikation; Lienz, Brixen, Besenello, Tirol; 2000
  • Theater PandoraCorporate-Design-Programm; Innsbruck, Tirol; 1993–1996

Bücher und Zeitschriften 21

  • Schloss Tirol: Baugeschichte (Bd. 1–4)Buchgestaltung, 4 Bände (gesamt ca. 1.750 Seiten); Schloss Tirol/Autonome Provinz Bozen, Südtirol, Italien; 2017–2019
  • Robert Bosisio, Donata Wenders: Vanishing PointAusstellungskatalog; 2017
  • Hellmut Bruch: Zum 80. GeburtstagFestschrift; HAYMONverlag, Innsbruck; 2017
  • Bauernkiste. Das KochbuchBuchgestaltung; Innsbruck; 2015
  • Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in TirolAusstellungskatalog (gemeinsam mit motas/Markus Scheiber); WEISSRAUM. Designforum Tirol, Innsbruck; 2014
  • Heiko Wilhelm — „Beyond the Face“Buchgestaltung; Innsbruck; 2015
  • Universitas est. Essays zur Bildungsgeschichte in Tirol/Südtirol vom Mittelalter bis zur Freien Universität BozenFestschrift; Freie Universität Bozen/Autonome Provinz Bozen, Südtirol, Italien; 2008
  • Weinlesen in Kaltern. Wein und Landschaft, Boden und Menschen, Geschichte und GeschichtenBuchgestaltung; Skarabäus, Innsbruck; 2006
  • Verein zur Förderung medialer Vielfalt und Qualität MOLE — „Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung“Zeitungsgestaltung; Innsbruck; 2009
  • HAYMON-VerlagBuchreihengestaltung; Innsbruck; 2009
  • HAYMON-TaschenbuchBuchreihengestaltung; Innsbruck; 2008
  • HAYMON-Verlag — „Südtiroler Wirtschaftszeitung“Zeitungsgestaltung; Innsbruck; 2008
  • Verein zur Förderung des Imster Schemenlaufens — „Fasnacht in Imst“Buchgestaltung; Diplomarbeit; Innsbruck; 2008
  • Kunsthalle Tirol Betriebsges.m.b.H. — „Landesausstellung, Das Buch“Kataloggestaltung; Tirol-Südtirol, Trentino; 2005
  • Georg Decristel: weg bewegen/moving awayBuchgestaltung; Scarabæus Verlag, Innsbruck; 2003
  • Josef Riedmann — „Zwischen Nord und Süd“Buchgestaltung; Schloss Tirol, Südtirol, Italien; 2003
  • StudienverlagBuchreihengestaltung; Innsbruck; 2001
  • Tirol Werbung — „Saison Tirol“Zeitschriftengestaltung; Tirol; 1996–2001
  • Literaturhaus am Inn — „Literaturhaus-Kalender“Innsbruck; 2000–2001
  • Studienverlag Innsbruck — „Skarabæus“Buchreihengestaltung; Innsbruck; 2000
  • Feldforschung TirolZeitschriftengestaltung; Innsbruck; 1994

Leit- und Orientierungssysteme 13

  • Kaltern am SeeFußgängerleitsystem; Kaltern am See, Südtirol, Italien; 2017–19
  • Kongergation Barmherzigen Schwestern — „Die Herberge“Leit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 2016
  • Kongergation Barmherzigen Schwestern — „Gymnasium Kettenbrücke“Leit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 2015
  • Gemeinde Ischgl — „Kulturzentrum St. Nikolaus“Leit- & Orientierungssystem; Ischgl; 2015
  • Gemeinde Kirchdorf — „Volksschule, Kindergarten“Leit- & Orientierungssystem; Kirchdorf; 2014
  • Kufsteiner Immobilien GmbH — „Neues Rathaus Kufstein“Leit- & Orientierungssystem; Kufstein; 2010
  • Tiroler Landesmuseen — „Tiroler Volkskunstmuseum“ Leit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 2009
  • Kaltern am See — Restaurant „gretl am see“Leit- & Orientierungssystem; Kaltern am See, Südtirol, Italien; 2009
  • Bezirksmuseumsverein Schloss Landeck — „Museum Galerie Schloss Landeck“Leit- & Orientierungssystem; Landeck; 2006
  • Landesausstellung „Die Zukunft der Natur“Leit- & Orientierungssystem; Tirol, Südtirol, Trentino; Kunsthalle Tirol Betriebsges.m.b.H., 2005
  • Schloss Tirol — Landesmuseum für Kultur- und LandesgeschichteLeit- & Orientierungssystem; Autonome Provinz Bozen, Meran, Südtirol, Italien; 2003
  • Trecento — „Gotische Maler in Bozen“Leit- & Orientierungssystem; Bozen, Südtirol, Italien; 2000
  • Caritas Diözese InnsbruckLeit- & Orientierungssystem; Innsbruck; 1999

Fotografie 23

  • Haus der Musik — „Politik im Haus“Imagebilder Platter, Palfrader, Willi, Schwarzl, Reitmeier, Lutz; Innsbruck; 2018
  • Zillertal Bier — „Trachtenportraits“Kunstprojekt; Zell am Ziller; 2018
  • Swarovski — „Stefan Sagmeister“Imagebilder, Dokumentation; Wattens; 2018
  • Monbrée — „Jungle Fever“ Modeserie; Innsbruck; 2018
  • BTV — „Tiroler Rohre, Zwicky, Riedel Glas, Storopack“magebilder; Österreich, Schweiz, Deutschland; 2018
  • Adidas — „Shauna Coxsey“magebilder, Produktinszenierung; Nürnberg; 2018
  • Tiroler Landestheater und Orchester GmbH — „Künstlerportraits“Portraitserie 96 Personen; Innsbruck; 2018
  • Swarovski — „Tiara Wiener Opernball“Imagebilder, Produktfotos; Innsbruck/Wien; 2016, 2017, 2018
  • Dinkhauser Kartonagen — „Corporate Image“Imagebilder, Dokumentation; Hall; 2018
  • Swarovski — „Anna Netrebko“ (AIDA) Imagebilder, Produktbilder, Dokumentation; Innsbruck/Salzburg; 2017
  • Swarovski Lighting — „Euroluce“Messestand, Produktbilder, Dokumentation; Mailand, Italien; 2015, 2017
  • Tiroler Landestheater — „Plakatsujets 17/18“Plakatkampagne, Künstlerportraits; Innsbruck; 2017
  • Hypo Tirol Bank — „Corporate Image“Imagebilder; Innsbruck; 2017
  • Swarovski — „Fredrikson Stallard“Portraits, Imagebiler, Eröffnung Belvedere; Wien; 2016
  • Swarovski — „Brigitte Hobmeier“ (Jedermann)Imagebilder, Produktbilder, Dokumentation; Innsbruck/Salzburg; 2015, 2016
  • eurac research — „Mitarbeiter forschen“Imagebilder, Forschungseinrichtungen; Bozen, Südtirol, Italien; 2016
  • BTV — „Rubner, Collini, Hirschvogel, Just, Kwizda, M-Preis“Imagebilder der jeweiligen Geschäftsführer, Geschäftsbericht; Innsbruck; 2016
  • BTV — „Angell-Hansen“ (Botschafterin, NOR)Imagebild; Innsbruck; 2015, 2016
  • Österreichisches Rotes Kreuz — „Corporate Image“magebilder, Dokumentation; Tirol; 2015
  • Symphonieorchester Vorarlberg — „100 Profimusiker“Gruppenbild; Bregenz; 2015
  • Tiroler Symphonie Orchester — „In höchsten Tönen“Imagebilder/Gruppenbild; Tiroler Landestheater und Orchester GmbH; Innsbruck/Hafelekar; 2014
  • Rundfunk Orchester und Chöre Berlin — „Vierklang ohne Grenzen“Reportage Berliner Mauer; Berlin, Deutschland; 2010
  • Bayerische Staatsoper — „Under Construcktion“Coverbilder aus der Serie Frühlingszeit; München/Berlin, Deutschland; 2009

sonstige Projekte 4

  • NOLA Kinderladen Shopgestaltung, Corporate-Design, (gemeinsam mit Snohetta); Innsbruck; 2016
  • Gefiederte MeistersängerHörspielfeature über den Kanarienvogel und den Imster Vogelhändler; Deutschland, Italien, Österreich; 2011
  • CODE Poster DesignPlakatserie, Fotografie; UNESCO Creative Cities Network; Berlin, Deutschland; 2009
  • Plakatserie — „Japan“Literaturhaus am Inn, Innsbruck; 2002