HLW FW Kufstein
Gen-Z
Interactive

Gen-Z. Millenials. Baby-Boomer. – Bei all diesen neuen Wörtern verliert man schon mal den Überblick. Aber was haben diese Begriffe mit einer Schule und ihrer Kommunikation zu tun?

Gen-Z. Millenials. Baby-Boomer. – Bei all diesen neuen Wörtern verliert man schon mal den Überblick. Aber was haben diese Begriffe mit einer Schule und ihrer Kommunikation zu tun?

Digital Natives; digitale Eingeborene. Dazu gehört die Generation Z. Und ein Teil der Millenials – oder Generation Y, wie man eben will. Als Generation Z versteht man übrigens all jene, die vom Ende der 90er Jahre bis ca. 2012 geboren wurden. Die Millenials, auch Generation Y genannt, ist die Generation davor. Als Digital Natives wird somit jene Generation beschrieben, die bereits in einer digitalisierten Welt aufgewachsen ist. Digitale Eingeborene also. – alles klar? –

Was fest steht: In der heutigen Welt dieser Digital Natives scheint so einiges anders zu sein, als es die Generation davor noch kennengelernt hat. Teenager werden heute groß mit Smartphones, Instagram, Tiktok und Co. und beherrschen nicht selten von jungen Jahren an den Umgang damit. So muss man auch als Schule einen gewissen Umgang damit finden – schließlich ist sie der Ort, an dem die Erwachsenen von morgen „herangezogen“ werden und wo man versucht Werte zu lehren, die aus Jugendlichen eine verantwortungsvolle und kritische neue Generation macht. – Wo also beginnen, in der großen virtuellen Welt der digital Natives?

Am Besten bei einem selbst, um als gutes Beispiel voran zu gehen. Die HLW FW Kufstein hat genau das getan – es war ihr ein wichtiges Anliegen eine neue, zeitgemäße Website zu entwerfen und dabei auch auf Social Media eine Vorreiterrolle einzunehmen, die den Schülerinnen und Schülern zeigt: Soziale Medien können genutzt werden, aber auf einer pflichtbewussten Basis, die die Werte der Schule widerspiegelt.

Es war also schnell klar, dass sich die Website vor allem an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schülern ausrichten soll – aktuellen ebenso wie zukünftigen: Sich darüber informieren, welches Lehrangebot und welche Schwerpunkte die Schule bedient; Informationen zum aktuellen Schulalltag, die einfach und schnell gefunden werden sollen; nice-to-have-tools wie das aktuelle Mittagsgericht auf der Startseite. Aber nicht nur die Schüler:innen stehen im Fokus, sondern natürlich auch die Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Förderer, Interessenten – also alle, die zu einem solchen Mikrokosmos Schule beitragen. – Vielschichtige Inhalte, grundlegende Werte und alles Wissenswerte sollten einfach und übersichtlich dargestellt werden, um auch besonders im digitalen Bereich dem Serviceangebot gerecht zu werden.

Wir meinen: Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist österreichweit wohl eines der vorzeigbarsten Beispiele für die Bespielung der digitalen Welt durch eine Schule.

Kunde

HLW FW Kufstein

Art Direction

Kurt Höretzeder, Sophia Höretzeder

Team

Lisa Arzberger

Fotografie

Laura Jurcevic

Share

Facebook

Das Konzept für Social Media beruht auf einem einfachen Raster, mit Bildern aus dem Schulalltag und bunten Typopostings.

Projektbeschreibung