Weingut J. Hofstätter
Zwei besondere Grappas
Packaging

Das Weingut J. Hofstätter aus Tramin zählt zu den bekanntesten Weingütern Südtirols und Italiens. Wenn aus den Pressrückständen zweier Weine des Hauses (Blauburgunder und Gewürztraminer), die zu den besten ihrer Art weltweit zählen, Grappas gebrannt werden, dann will ein Weingut damit über das gewohnte Sortiment hinaus eine besondere Visitenkarte abgeben. 

Das Weingut J. Hofstätter aus Tramin zählt zu den bekanntesten Weingütern Südtirols und Italiens. Wenn aus den Pressrückständen zweier Weine des Hauses (Blauburgunder und Gewürztraminer), die zu den besten ihrer Art weltweit zählen, Grappas gebrannt werden, dann will ein Weingut damit über das gewohnte Sortiment hinaus eine besondere Visitenkarte abgeben.

Das Packaging rückt die Herkunft in den Mittelpunkt: Die beiden typografisch inszenierten Initialen „K“ und „B“ und die Höhenlinien der Geschenkverpackung verweisen auf die besonderen Lagen rund um die familien­eigenen Weinhöfe Barthenau und Kolbenhof, woher die Trauben bzw. deren Pressrückstände (der Trester), die die Grundlage für den Tresterbrand darstellen, stammen.

Kunde

Weingut J. Hofstätter, Tramin (Südtirol)

Art Direction

Kurt Höretzeder

Design

Kurt Höretzeder, Ines Graus

Projektleitung Kunde

Martin Foradori

Realisierung

2017

Share

Facebook

Höhenlinien verweisen auf die besondere Lage der beiden Weinhöfe Barthenau und Kolbenhof.

Das Weingut J. Hofstätter aus Tramin zählt zu den bekanntesten Weingütern Südtirols und Italiens.