hanel & marksteiner
Sichtbeton, grafisch
Corporate Design

Sichtbeton ist schön – wenn er schön ist. Müsste man ihn ins Grafische übersetzen, wäre er Pappkarton. Der kann auch schön sein – wenn er schön ist. 

Sichtbeton ist schön – wenn er schön ist. Müsste man ihn ins Grafische übersetzen, wäre er Pappkarton. Der kann auch schön sein – wenn er schön ist.

Das grafische Erscheinungsbild für die beiden Architektinnen Betina Hanel und Marietta Marksteiner ist an Understatement kaum zu unterbieten: eine serifenlose Schrift (die Aperçu der Colophon Foundry aus London), ein paar Linien, ein Typologo aus Kleinbuchstaben mit den Namen der beiden Protagonistinnen, das alles leicht und großzügig auf der Fläche arrangiert. Die besondere drucktechnische Umsetzung der Ausstattung mit Tiefprägung verleiht der Austattung einen edlen, eleganten Look – so schön kann Graupappe sein. – Manchmal braucht es eben nicht viel, um aus einem subtilen, leisen visuellen Spiel ein eindrucksvolles, schönes Ganzes entstehen zu lassen. (So ähnlich, glauben wir, läuft die Sache übrigens auch beim Sichtbeton.)

Kunde

Hanel & Marksteiner

Art Direction

Anna Repple, Thomas Nikolaus Schrott

Design

Anna Repple

Realisierung

2018

Share

Facebook

Eine edle, elegante Austattung – so schön kann Graupappe sein.

Projektbeschreibung

Manchmal braucht es eben nicht viel, um aus einem subtilen, leisen visuellen Spiel ein eindrucksvolles, schönes Ganzes entstehen zu lassen.

Projektbeschreibung