S-LOIS
Kreisrund
Corporate Design

Ein kleines Architekturstudio rund um Barbara Poberschnigg in Innsbruck, das mit bemerkenswerter Hartnäckigkeit den Anspruch aufrecht hält, »Architektur dezidiert nicht zum Selbstzweck« zu betreiben, sondern um »auf soziale und kulturelle Veränderungen mit möglichst einfachen Mitteln zu reagieren«.
Ein kleines Architekturstudio rund um Barbara Poberschnigg in Innsbruck, das mit bemerkenswerter Hartnäckigkeit den Anspruch aufrecht hält, »Architektur dezidiert nicht zum Selbstzweck« zu betreiben, sondern um »auf soziale und kulturelle Veränderungen mit möglichst einfachen Mitteln zu reagieren«. – Das haben wir auch bei der grafischen Ausstattung wörtlich genommen: Aus dem ehemaligen »Studio Lois« wurde S—LOIS; der bestimmende Vokal (das »O«) wurde zum vielfältig eingesetzten Stilelement; das Ockergelb zur farblichen Signatur; das Typologo vermittelt geometrische Strenge ebenso wie elegante Weltläufigkeit. — Das Zusammenwirken dieser einfachen Elemente erfolgt spielerisch und leicht, die schöne Ausstattung mit feinen Papieren tut sein Übriges, um den genauen Blick des Architekturstudios auf bei Bauprojekten verwendete Materialien im Bereich der gedruckten Kommunikationsmittel zu vermitteln.

Kunde

S-LOIS

Art Direction

Kurt Höretzeder, Thomas Nikolaus Schrott

Design

Anna Repple, Thomas Nikolaus Schrott

Fotografie

Thomas Schrott

Share

Facebook

Das Ockergelb wurde zur Leitfarbe des Studios. Besonders wert gelegt wird auch auf schönes Papier, das wiederum den Blick auf besondere Materialien bei eigenen Bauprojekten wiederspiegeln soll.

Projektbeschreibung
Foto: David Schreyer

Aus Studio Lois wurde
S-LOIS. Ein wirkungsvolles Wortspiel, das durch grafische Elemente wie die Linie und den Kreis nochmal besonders hervorgehoben wird.

Projektbeschreibung
Foto: David Schreyer

»Architektur sollte dezidiert nicht zum Selbstzweck dienen, sondern auf soziale und kulturelle Veränderungen mit möglichst einfachen Mitteln reagieren.«

Projektbeschreibung