wein.kaltern
Wein kann man auch lesen
Buch

Wie man 19 Autorinnen und Autoren nach Kaltern einlädt, sie um ihre Eindrücke in Textform bitten, und wie daraus ein ganz und gar wunderbares Zeitdokument zur Weinkultur in Kaltern am See wird.

Wie man 19 Autorinnen und Autoren nach Kaltern einlädt, sie um ihre Eindrücke in Textform bitten, und wie daraus ein ganz und gar wunderbares Zeitdokument zur Weinkultur in Kaltern am See wird.

Sabine Gruber, Franzobel, Luisa Bellina, Alfred Komarek, Kurt Lanthaler, Erika Wimmer u.v.a.m. – es sind namhafte Schriftsteller und Autoren aus Italien und Österreich, die sich 2005 auf den Weg nach Kaltern machten, um der Weinkultur in diesem schönen Südtiroler Dorf nachzuspüren. Entstanden ist mit »Weinlesen« ein ganz besonderes Lesebuch zu Wein und Landschaft, Boden und Menschen, Geschichte und Geschichten in Kaltern. In der Tageszeitung Dolomiten, dem Zentralorgan für Südtirol, stand damals zu lesen: „Die einen erzählen, die anderen lehren – bedächtig, umsichtig, elegant wie es sich gehört für Kenner des Faches, tauchen sie ein in den Geist von Wein und Kaltern. Der Effekt ist, typisch Wein, Bewusstseins-erweiterung.“ – Schön gesagt.

Gemeinsam mit dem HAYMONverlag aus Innsbruck waren wir bei diesem Buch sowohl für das inhaltliche Konzept als auch für die grafische Umsetzung zuständig. Das Buch ist ruhig und mit Liebe zum Detail durchgestaltet – für solche Texte braucht es nicht viel Drumherum. Über das Buch verteilt eine Postraitserie mit „Charakterköpfen“ aus Kaltern von Manuela Tessaro und Alberto Franceschi. – Und ganz zum Schluss schließlich auch noch ein Text vom Gstalter, Kurt Höretzeder, selbst, allerdings nicht, wie man vielleicht vermuten würde, über die Gestaltung, sondern ein „Kurzer Epilog zu Philosophie und das Reden über Wein“.

Kunde

wein.kaltern, HAYMONverlag

Art Direction

Kurt Höretzeder

Design

Kurt Höretzeder, Ines Graus

Fotografie

Manuela Tessaro/Alberto Franceschi (Portraits), Lukas Schaller (Gegend)

Projektteam Kunde

Edith Oberhofer, Sighard Rainer, Hans von Lutz

Realisierung

2005/06

Share

Facebook

Das Buch ist ruhig und mit Liebe zum Detail durchgestaltet – für solche Texte braucht es nicht viel Drumherum.

Projektbeschreibung